Potato pie with carrots & marjoram

carrot pie
deutsche Version

Ever since I bought that bunch of marjoram some days ago, I couldn´t get the image of a Palatinate Saumagen out of my head: this traditional, hearty German dish from the Southwest region is a potatoes, marjoram, bacon and sausage meat stuffed pig´s stomach that is first poached, then oven roasted for hours. My mother and grandmother prepared it every once in a while for all the family – quite an elaborate endeavour requiring everybody´s helping hands in the kitchen to peel and dice lots and lots of potatoes, slice the bacon, chop the herbs and stuff the infinite cavity with an enormous amount of ingredients. It took at least half a day, but then, what an event when after an eternity of waiting this impressive dish took center stage on the table, the scent of marjoram filling the air!

These herb perfumed pictures were before my eyes, yet I wanted something very different, much lighter, but still powerful enough to stand the marjoram´s intense herby flavor. So potatoes of course, but hardly any meat, instead carrots for a little spring color and sweetness, all embedded in an eggy nutmeg flavored pillow and wrapped in golden puff pastry. Uniting my favorite elements of both a quiche and a pie, there was it, a “pieche”, so to speak, proud offspring of a Palatinate pig´s stomach and a French savory tart.
Whatever works!

carrot quiche 4-2

potato pie with carrots & marjoram
2-3 carrots (200 g)
3 potatoes (250 g)
3 eggs
3 slices bacon
1 spring onion
50 ml cream
50 g grated Comté
1 tsp mustard
10 g marjoram (leaflets from 7-8 sprigs approx.), coarsely chopped
salt, pepper, freshly ground nutmeg
270 g /1 pck. puff pastry
sesame seeds and egg wash for decoration and brushing

Slice bacon and spring onion and fry until crisp and slightly browned.

Slice potatoes and carrots as thinly as possible, using a mandolin slicer or vegetable peeler, about 1mm thin (the carrots can be slightly thicker than the potatoes). Season lightly with salt. Mix with bacon and spring onion and set aside.

Chop marjoran, grate the cheese and add to vegetables and bacon.

In a large bowl, whisk 3 eggs with mustard and cream. Season with salt, pepper and and a generous amount of ground nutmeg.

Line a baking mould with parchment paper and puff pastry. Arrange vegetable filling, pour eggs and cover with a circle of puff pastry. Seal edges and brush surface with egg wash. Sprinkle sesame seeds all over. Cut out a small hole in the middle, allowing steam to evaporate.

Bake in the preheated oven for 60-70 minutes at 200°C, perhaps cover with parchment paper towards the end if the puff pastry browns too much.

 ✴

Kartoffel-Karotten-Kuchen mit Majoran

carrot quiche 5-2

Den Anstoss zu diesem herzhaften Gemüsekuchen lieferte ein Bund Majoran. Seit ich ihn gekauft hatte, wollte der Gedanke an Majorankartoffeln und den Pfälzer Saumagen nicht mehr weichen, jene mit Kartoffeln, Speck, Wurstbrät und jeder Menge Majoran gefüllte Spezialität aus dem Südwesten. Meine Mutter und Oma haben früher ab und zu einen Saumagen gemacht – ein Essen für viele, aufwändig und langwierig in der Zubereitung, bei der jedes Paar helfender Hände zum Schnippeln der Zutaten willkommen war. Welch ein Ereignis, wenn nach Stunden des Siedens und Bratens endlich der Bräter auf dem Tisch stand und der Majoranduft die Küche erfüllte!

Mein Essen allerdings sollte nicht annährend so deftig sein, sondern leichter, aber doch herzhaft und gehaltvoll genug, dem intensiven Majorangeschmack stand zu halten. Kartoffeln sollten die Hauptrolle spielen, dazu ein paar Karotten als frühlingshafte Farbtupfer , ein ein luftiges Bett aus Ei und Sahne, und alles unter einer Haube knusprig-goldenen Blätterteigs –eine Mischung aus dem besten, was Quiche und Pastete ausmacht – eine „Pieche“ sozusagen, mit einem Saumagen im Stammbaum.

potato and carrot pie
Kartoffel-Karotten-Kuchen mit Majoran
2-3 Karotten (200 g)
3 Kartoffeln (250 g)
3 Eier
3 Scheiben Bacon
1 Frühlingszwiebel
50 ml Sahne
50 g geriebener Comté
1 EL Senf
10 g Majoran (Blättchen von etwa 7-8 Zweigen), grob gehackt
Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss
270 g /1 Pck. Blätterteig
Sesamsamen und ein leicht verquirltes Ei zum Dekorieren und Einpinseln

Bacon und Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden und ein paar Minuten braten, bis der Bacon knusprig und die Zwiebelringe leicht gebräunt sind.
Kartoffeln und Karotten so dünn wie möglich schneiden, am besten mit einem Gemüsehobel oder Sparschäler, 1mm oder dünner. Die Karotten können ein wenig dicker sein als die Kartoffeln. Salzen und mit Bacon und Zwiebel mischen.

Majoran grob hacken, Käse reiben und mit dem Gemüse-Bacon-Mix vermengen.

In einer Schüssel drei Eier, Senf und Sahne vermengen und mit dem Handrührgerät aufschlagen. Salzen, pfeffern und eine große Prise geriebene Muskatnuss hinzufügen.

Eine Backform mit Backpapier auslegen, aus Blätterteig Boden und Rand formen. Gemüsefüllung hineingeben, etwas andrücken und mit der Eiermischung übergießen. Mit weiterem Blätterteig abdecken, Ränder mit Ei bestreichen und so verschließen. In der Mitte eine kleine Öffnung bilden, damit Dampf entweichen kann.

Dann Oberfläche mit Ei einpinseln, mit Sesamsamen bestreuen und ca. eine Stunde bei 200°C backen. Gegen Ende evntl mit Folie oder Backpapier abdecken, damit der Blätterteig nicht zu dunkel wird.

carrots-3